Anmelden | Registrierung beim DWDS
Mobil | Hilfe zur Suche | Kontakt | Impressum

Hilfe zur DWDS-Korpusabfrage

1. Einfache Abfragen

1.1 Automatische Expansion

Eingabe Ergebnis Erläuterung
Arzt oder Arztes oder ... (beliebige Wortform von Arzt) Arzt, Arztes, Ärzte, Ärzten, ... Automatische Expansion (s.u.)
sagen oder sagte oder ... (beliebige Wortform von sagen sagen, sagte, gesagt... Automatische Expansion

Für die automatische Expansion können Sie eine beliebige Wortform eingeben (Grundform oder flektierte Form). Die Suchmaschine ermittelt zunächst das Lexem, in dessen Flexionsparagdigma Ihre Eingabe enthalten ist. Gefunden werden dann alle Wortformen, die zu dem ermittelten Lexem gehören.

Sonderfall: Überschneidung von Flexionsparadigmen

Eingabe Ergebnis Erläuterung
schalten schalten, schaltete, schelten, gescholten, ... Automatische Expansion: Wortformen von schalten und schelten. Bitte benutzen Sie stattdessen die lexembasierte Suche mit $l=schalten

Falls Ihre Eingabe Bestandteil der Flexionsparadigmen von mehr als einem Lexem ist, werden alle Lexeme zu allen zugehörigen Wortformen expandiert. Wenn Sie dadurch unerwünschte Treffer erhalten, benutzen Sie bitte die lexembasierte Suche (Abschnitt 1.2).

1.2 Lexembasierte Suche

Eingabe Ergebnis Erläuterung
$l=Arzt Arzt, Arztes, Ärzte, Ärzten Alle Wortformen des Lexems Arzt
$l=schalten schalten, schaltete, Schalte, Schalten, ... Alle Wortfomen des Lexems schalten

1.3 Exakte Wortform finden

Eingabe Ergebnis Erläuterung
@Arzt Arzt Nur die Wortform Arzt

Bei der Abfrage mit dem @-Operator wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

1.4 Trunkierung

Eingabe Ergebnis Erläuterung
Arzt* Arzt, Arztes, Arztbrief Wörter mit Präfix Arzt
*arzt Zahnarzt, Chefarzt, geknarzt Wörter mit Suffix arzt
*arzt* Zahnarzthelferin, verwarzten Wörter mit Infix arzt

Bei der Abfrage mit Trunkierung wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

1.5 Suche nach Wortarten

Alle Wörter in den DWDS-Korpora sind anhand des STTS-Tagsets annotiert worden. Sogenannte Part-Of-Speech-Tags sind syntaktische Kategorien, die etwas genauer ausdifferenziert sind als die üblicherweise unterschiedenen Wortarten. Über die vom DWDS verwendeten STTS-Tags können Sie sich vorläufig hier informieren.

Eingabe Ergebnis Erläuterung
$p=NN Ansprache, Reigen, Demut Substantiv, das kein Eigenname ist
$p=NE Nordfinnland, Pitt, Marina Eigenname
$p=N*   Substantiv oder Eigenname

1.6 Kombination von Bedingungen mit WITH

Eingabe Ergebnis Erläuterung
Stein with $p=NE   Stein als Eigenname
Stein with $p=NN   Stein als Substantiv

 

2. Phrasensuche

Die Phrasensuche arbeitet stets im Satzkontext. Satzgrenzen können nicht überschritten werden. Für jedes einzelne Element der gesuchten Phrase stehen Ihnen alle Ausdrucksmöglichkeiten zur Verfügung, die in Abschnitt 1 beschrieben sind.

2.1 Einfache Phrasensuche

Eingabe Ergebnis Erläuterung
"gut Beispiel" gutes Beispiel, gute Beispiel, gute Beispiele Phrasensuche mit automatischer Expansion (Abschnitt 1.1)
"@gutes @Beispiel" gutes Beispiel Phrasensuche mit exakten Wortformen (Abschnitt 1.3)

2.2 Phrasensuche mit Abstandsoperator

Eingabe Ergebnis Erläuterung
"gut #2 Beispiel" gutes Beispiel, gutem und erfolgreichem Beispiel, gut untersuchte Beispiele Formen von gut und Beispiel im Abstand von maximal zwei Wörtern dazwischen
"gut #>2 Beispiel" (am) besten mit dem von ihm angeführten Beispiel im Abstand von mindestens zwei Wörtern dazwischen
"gut #=2 Beispiel" guten Anzahl von Beispielen im Abstand von genau zwei Wörtern dazwischen

2.3 Abstandsoperator ohne Reihenfolge

Eingabe Ergebnis Erläuterung
near(gut, Beispiel, 5) Beispiel dafür , wie man es besser Formen von gut und Beispiel in beliebiger Reihenfolge, maximal fünf Wörter dazwischen

Anstelle der Abfrage mit dem near()-Operator können Sie auch die &&-Verknüpfung benutzen, die in Abschnitt 3.1 beschrieben wird.

3. Logische Verknüpfungen (und/oder/nicht)

Mit den logischen Operatoren && (und), || (oder) und ! (nicht) können Sie die Ausdrücke, die in den Abschnitten 1 und 2 beschrieben wurden, zu komplexeren Abfragen verknüpfen.

Auch die logischen Operatoren arbeiten stets im Satzkontext. Satzgrenzen können damit nicht überschritten werden.

3.1 und/oder/nicht

Eingabe Ergebnis Erläuterung
Kanzler && Schröder   Sätze, die Formen von Kanzler und Schröder enthalten
Kanzler || Schröder   Sätze, die Formen von Kanzler oder Formen von Schröder enthalten
Kanzler && ! Schröder   Sätze, die Formen von Kanzler und keine Formen von Schröder enthalten
Kanzler && "@gutem @Beispiel"   Sätze, die Formen von Kanzler und die Phrase gutem Beispiel enthalten

Die Negation (!) kann nicht auf alle Ausdrücke angewandt werden.

3.2 Klammersetzung

Die Präzedenz der logischen Operatoren kann durch Klammersetzung verändert werden.

Eingabe Ergebnis Erläuterung
@Kanzler && @Kohl || @Schröder   Sätze, die entweder Schröder oder sowohl Kanzler als auch Kohl enthalten.
@Kanzler && (@Kohl || @Schröder)   Sätze, die sowohl Kanzler als auch entweder Kohl oder Schröder enthalten.

4 Fortgeschrittene Funktionen

4.1 Reguläre Ausdrücke

An (fast) allen Stellen, wo Sie in Abfrageausdrücken literale Zeichenketten angeben können, können Sie neben der Trunkierung mit * auch reguläre Ausdrücke einsetzen.

Eingabe Ergebnis Erläuterung
/sge/ ausgeführt, Verlagsgeschichte, insgesamt, ... Wörter, die die Zeichenfolge sge enthalten.
/^hoffnungs(voll|los)e$/ hoffnungsvolle, hoffnungslose die zwei Formen hoffnungsvolle und hoffnungslose
"Freistaat !/^B/"   Freistaat gefolgt von Wörtern, die nicht mit B beginnen.
/^aus/i aus, Aus, AUS, ... ohne Unterscheidung von Groß-/Kleinschreibung (nur beim Deutschen Textarchiv)

4.2 Bezugnahme auf die Position im Satz

Eingabe Ergebnis Erläuterung
kein with $.=0 Kein Schwein, Keine Sau Kein am Satzanfang
nicht with $.=-2   nicht am Satzende (an vorletzter Position)
\! with $.=-1   Ausrufezeichen am Satzende (an letzter Position)